Licht,Kerze, Menschlichkeit

Ein Licht

Heute wurde ich von überall her eingeladen, ein Zeichen des Mitgefühls zu setzen.

Ich wurde eingeladen, mein Bedauern über das Geschehene zu zeigen. Zum Beispiel über das Posten von Fotos, oder das Ändern meines Profilbildes, und auf Whatsapp war auch mächtig viel los.

Ja natürlich, ich will ein Zeichen setzen.

Ein Zeichen für Licht und Liebe

Meine Kerze, die im Fenster steht, die brennt nicht um mein Bedauern zu zeigen.

Nein, die brennt in erster Linie für die Menschlichkeit, die ich sehe.

Ich bin berührt, von all den kraftvollen Gedanken und der Hingabe so vieler Menschen, aber was mich wirklich berührt, ist die Kraft der Gemeinschaft.

So viele tolle Menschen, die ihre Türen für Fremde geöffnet haben. Sich koordiniert und einander geholfen haben.

Das Engagement, das sich da plötzlich offenbart, das beeindruckt mich sehr! Deswegen möchte ich jedem Einzelnen der mithalf, inmitten dieser chaotischen Situation, “Danke sagen“.

Ob du vor Ort warst oder weit weg. Danke für deinen Einsatz und danke für dein offenes Herz! Danke für dein Mitgefühl und deine selbstlose Hilfe! Danke, dass du unseren Freunden, Schwestern und Brüdern, Söhnen und Töchter, Väter und Mütter geholfen hast!

Danke, dass du für Menschlichkeit stehst und lebst, zu Geben, dass du offen und lichtvoll bist.

Danke, lieber Freund, liebe Freundin! Ich danke dir, dass du meinesgleichen aufgenommen hast und mutig warst! Dass du tolle Ideen umgesetzt hast, dass du auf deine Art und Weise da warst.

Meine Kerze brennt für dich!

Sie soll das Licht, die Liebe und die Schönheit der Menschlichkeit symbolisieren! Sie soll dir Kraft geben und dir meinen Dank überbringen!

Ich sehe so viel Liebe in dieser Situation. Freundlichkeit und Zusammenhalt. Es kommt Zuspruch aus allen Ecken und Enden dieser Welt.

So brennt meine Kerze für die Liebe. Für die Menschlichkeit und den hingebungsvollen Akt so vieler Helfer und Freunde. Sie brennt für die Lebenden, die Licht ins Dunkel bringen, die, die teilen, helfen und einander stützen.

Danke, dass es dich gibt!

Danke, dass ich dein Licht sehen darf!

Danke!

Meine Kerze brennt und ich trinke zur Feier des Tages ein Glas Wein. Ich trinke auf dich! Ich will dich feiern und dich ehren. Ich will dich wissen lassen, dass dein Akt der Menschlichkeit mich dazu bringt in die Menschheit zu vertrauen. Ich danke dir! Helfer! Freund, Lichtbringer!

Wann stehen wir so für das Gute ein, ohne Katastrophen die vorangehen?! Denke ich mir still und hebe mein Glas. Könnten wir nicht auch einfach so, den großen Städten dieser Welt unsere lichtvolle Aufmerksamkeit schenken? Und den Dörfern und all den Menschen, die da leben?

Nun gut… Schritt für Schritt.

Ein Prost auf die Menschlichkeit.

Viva!

2 Kommentare
  • Chandra

    17. November 2015 in 8:36 Antworten

    Liebe Adriana

    Danke für deine umfassenden, weisen Worte!
    Umarmung
    Chandra

    • Adriana Meisser

      17. November 2015 in 20:19 Antworten

      Danke liebe Chandra.
      Ich Grüsse dich lieb
      Herzlich
      Adriana

Kommentar schreiben