Channeled News

Morgenmeditation mit Saint Germain

Bewegtes Meditieren
Sich Zeit lassen, morgens im Körper anzukommen

Saint Germain führt uns durch eine kurze und sanfte Bewegungsmeditation, die uns mit den Energien des Himmels und der Erde verbindet und uns hilft, den Tag bewusst und in Begleitung der geistigen Welt zu beginnen.

Inspiriert durch den Workshop zum Thema „Körpergeist“ habe ich Saint Germain um eine Meditation gebeten, die helfen soll, durch sanfte Bewegungen sich in seinem Körper willkommen zu fühlen.

Die geistige Welt sagt ja: „Richte deine Wünsche an uns, wir werden tun, wonach du verlangst.“ Et voilà, so ist an einem Frauen-Wochenende aus dieser Idee ein fertiges Video entstanden. 

Meine liebe Freundin Chantal hat ganz wunderbar umgesetzt, was Saint Germain durch mich an Bewegung vorgegeben hat. Auch die liebe Rebekka und die liebe Rachel haben im Hintergrund tatkräftig mitgewirkt. Mein grosser Dank gehört ihnen.

Wichtig: Um das Video anschauen oder downloaden zu können benötigen Sie eine stabile Internetverbindung.

Es ist ein Amateur-Video und dauert 6 Minuten und 26 Sekunden. Damit Sie es einschalten und sich danach in Ruhe in Position begeben können, beginnt die gechannelte Mediation erst nach ein paar Sekunden.

Es wird während der Meditation keine Musik zu hören sein, damit Sie ihren eigenen „Wohlfühl-Sound“ abspielen können.

Viel Vergnügen und ein angenehmes Ankommen im Hier und Jetzt wünschen Ihnen

Adriana Meisser & Chantal Périsset

 

Channelled by Adriana Meisser
Moved by Chantal Périsset
Videobearbeitung und Schnitt: Chantal Périsset

 

 

Audio:

 

PDF Morgenmeditation

Guten morgen, geliebtes Kind dieser Welt. Sei gegrüsst und fühle dich willkommen. Wir, die geistige Welt stehen nun an deiner Seite. Wir halten und unterstützen dich, stehen bereit für diesen kommenden Tag. So heisse nun also auch du dich willkommen, schliesse dich selbst jetzt fest in deine Arme und wiege dich einen Momenten so mit dir in dir hin und her.

Und während dem du das nächste Mal einatmest, lässt du deine Arme sinken mit den Handflächen nach vorne und hebst die Arme dann langsam ganz nach oben, über deinen Kopf, so dass sich deine Handflächen berühren. Steh aufrecht und gestreckt da und bewege deine Zehen. Lasse die Arme vor dir nun herabsinken, die Handflächen einander nach wie vor berührend und auf deiner Herzenshöhe senken sich deine Fingerspitzen nach unten, die Arme sinken und dein ganzer Oberkörper sinkt mit. Lasse alles los, was die Nacht dir gezeigt hat. Lasse alles los, was du jetzt nicht mehr brauchst. Und wenn möglich berühre deine Fußspitzen und stell dir vor, wie du das Chakra in deinen Füssen aktivieren und durch dein langsames dich Wiederaufrichten, in dem du deine  Arme senkrecht von dir wegstreckst mit den Handflächen nach unten, siehst du alle Energien von deinen Füssen hinauf über deine Beine hinein in deinen Oberkörper und schliesst sie mit ein in deinen Atem. Wenn du aufrecht da stehst, drehe die Handflächen wieder nach oben und führe die Arme über deinem Kopf erneut zusammen. Bewege wieder deine Zehen und lass die Arme vor dir bis zu deiner Herzenshöhe sinken. Öffne die Hände und lass die Handinnenflächen nach oben gerichtet einen Moment so dich haltend bewahren, dass die Energien des Himmels durch deine Hände in dich hineinfließen können. Uns so schenke in der Geste deines Wunsches nach dieser Energie der Welt, halte dann deine Hände beide auf dein Herzchakra und fühle wie du mit dem Himmel und der Erde zu gleichen Teilen verbunden bist, in deinem Inneren sich alles verbindet und du bereit bist für diesen Tag. Bereit bist für diese Welt. Und so wie du dastehst, dein Herz in deinen Händen haltend, so stehen wir, die wir dich begleiten, dich schützen und nähren, hinter dir. Unsere Hände auf deine Schulter gelegt, dich liebend, dich nährend und dich stärkend. Sei willkommen an diesem Tag, sei willkommen in diesen Momenten deines Lebens.

Transferiert von Susanne Ganz-Romang

 

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben