schneebedeckte Berge in der Schweiz, weites Tal mit grünen Wiesen

Ich bin wieder da…

Ein herzliches Hallo zurück aus der Schweiz.
Ich bin wieder da. Anwesend zumindest. So ganz zurück bin ich allerdings nicht. Jedenfalls nicht als die Frau, als welche ich nach Hawaii ging.
So eine Auszeit hat es wahrhaft in sich. Sie hinterlässt deutlich ihre Spuren in meinem Leben und in meiner Seele.
Saint Germain, Lilith und Pele (die Vulkan Göttin der Insel Big Island) haben ganze Arbeit mit mir geleistet. Ich hatte mich einer Reihe von Fragen stellen dürfen, um jetzt nicht müssen zu sagen, die meine Festigkeit im Leben zu stehen, ganz schön ins wanken gebracht haben. Ich habe eine neue Form von sein und leben kennengelernt, die mich sehr verändert hat. Ich hatte seit über 10 Jahren wieder einmal richtig Zeit für mich selbst. Manchmal bin ich einfach Tränen überströmt dagesessen und habe versucht zu erfassen, was gerade in mir vorgeht. Ich habe nicht wirklich aus Trauer herausgeweint. Nein, es war einfach zu überwältigend da zu sein. In Hawaii zu sein. Am Leben zu sein und die atemberaubende Schönheit dieser Insel und unserer Schöpfung geniessen zu dürfen. Und vor allem ganz ICH SELBST sein.
Nicht das Medium, der Coach, die Powerfrau oder sonst irgendwer. Einfach nur ICH. Meine Sinne konnten sich erholen und meine Gedanken wieder zu den meinen werden. Nur ich. Ich mit mir und allein in meinem Körper.

Ich habe mit unzähligen Menschen tiefe und berührende Gespräche geführt. Vom spirituellen Lehrer/in zum Manager bis hin zum obdachlosen Jugendlichen. Glaub mir, da ging mir so einiges richtig ans Herz.
Ich werde wohl noch eine Weile brauchen, um das alles irgendwann in Worte fassen zu können.

 


Als ich vor ein paar Tagen, zurück in der Schweiz, mit Kerstin die vergangenen Monate durchgesprochen habe und sie mir die Warteliste präsentiert hat, … Himmel! Da habe ich vielleicht die Augen aufgerissen… Die Möglichkeit sich auf die Warteliste setzen zu lassen, war nur eine kleine Randnotiz auf meiner Webseite, die aber so rege genutzt wurde. Das habe ich nun wirklich nicht erwartet. Ich bin ehrlich berührt von so viel Interesse an meiner Arbeit mit Saint Germain. Wow!
Was soll ich dazu sagen?
Ich bin überwältig. Dankeschön!

Das Universum ist aber auch gerade gar nicht geizig und stellt mich damit bereits vor die nächste Herausforderung. Denn so viele Anfragen für Einzelsitzungen wie da vorliegen, kann ich bis Ende Jahr gar nicht bewältigen und es haben sich längst nicht alle, die auf eine Sitzung warten auf die Warteliste setzen lassen. Herrjeh! Es müssen also neue Möglichkeiten her.

Ich habe mich verändert, die Anforderungen haben sich verändert, es wird Zeit, neue Angebote zu schaffen, damit wir gemeinsam und in Gruppen unsere Interessen und Themen anschauen und mit Saint Germain bereden können. Denn mir ist durchaus klar, dass zeitnahe Channelings interessant und wichtig sind. Die Aussicht für einen möglichen Termin gegen Ende 2017 oder gar Anfang 2018 klingt da hingegen nicht so prickelnd …

Ehrlich gesagt, fühlt sich das alles im Augenblick in etwa ähnlich an, wie der Moment, als ich kurz davor war am South Point auf Big Island von der Klippe ca. 10 Meter ins Meer zu springen. Für manch einen mag das vielleicht keine all zu grosse Sache sein, so einen Sprung von einer Klippe zu wagen, für mich aber, war das schon ein ziemlicher Jump …
Na dann, dann spring ich jetzt eben wieder, hinein ins Neue und schau mal, wo ich diesmal lande. Ich halte dich auf dem Laufenden darüber, was mir während meines Sprunges hinein ins Neue und konfrontiert mit dem “schnellen Schweizer Tempo” so alles einfällt.

Mit einem Sprung ins Meer hier beim South Point Big Island, hier kann man herrlich die eigene Komfortzone erweitern…

Oder natürlich auch einfach die wunderschöne Aussicht geniessen. 😉

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezüglich Einzelsitzungen versuchen wir natürlich auch Raum zu schaffen für Notfälle, aber eine Garantie für einen Termin kann ich da nicht aussprechen. Hierfür melde dich bitte mit einer kurzen Umschreibung deiner Situation unter office@adrianameisser.com bei Kerstin, sie wird sich mit dir in Verbindung setzen.

Ich kann mir vorstellen, dass ich deine Geduld ganz schön auf die Probe gestellt habe. Denn einige, die sich auf die Warteliste haben setzen lassen, warten bereits seit Ende 2016 auf einen Termin für ein Channeling.
Wenn du bis heute nicht auf der Warteliste bist, dann hoffe ich, dass dir eines der entstehenden neuen Gruppen Angebote etwas entgegenkommen. Denn ab wann ich die Agenda wieder aufschalten und neue Termine anbieten kann, ist derzeit unklar. Ich halte dich diesbezüglich selbstverständlich auf dem Laufenden!

Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und mich aufrichtig und ganz herzlich für deine, für eure, Geduld bedanken. Mein Wirken und Arbeiten wächst und verändert sich mit mir und meinem ganz persönlichen Entfaltungsprozess, ich fühle mich geehrt, dass du diesen Weg mit mir gehst.

Von Herz zu Herz
Von Seele zu Seele
Ich danke dir
Mahalo, Adriana

 

Dieser Blogbeitrag wurde vor kurzem als Newsletter versendet, wenn du meine News und Informationen ebenfalls bequem in deinem E-Mail Briefkasten finden magst, dann kannst du dich hier für den Newsletter anmelden. Zum kostenfreien Newsletter anmelden

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben